aktuelle Ausstellung

 

Hilke Leu - Eisenbildhauerei

Helmut von Kotzebue - Aquarellmalerei

 

"...hör ich das Licht?"

 

2. bis 30. Juni 2019

Ausstellungseröffnung am Sonntag, dem 2. Juni um 11 Uhr

 

Farbe und Ton sind Formen derselben

Energie, von unseren Augen und Ohren

wahrgenommen. In Helmut von Kotzebues

Bildern ist jeder Farbe ein Ton zugeord-

net und vice versa. Hilke Leu reagiert in

ihren Skulpturen eher assoziativ auf den

gesetzten Zusammenhang. Was nimmt

der Betrachtende zuerst wahr? Die farbi-

gen „LICHTUNGEN“ von Helmut von

Kotzebue? Die Skulpturen „LAUSCHENDER“

von Hilke Leu? Stellt er einen Bezug her?

Gehen seine Augen, Ohren und Gedanken

hin und her? Entdeckt er im scheinbaren

Widerspruch („… hör ich das Licht?“) Ver-

trautes oder Neues?

 

 

Ankündigung in der Kreiszeitung und im Stader Tageblatt vom 01.06.2019

 


 

 

 

kommende Ausstellung

auf der Südempore der Kirche St. Cosmae et Damiani

 

Wolfgang Hebert - Skulpturen & Graphik

 

30. Juni bis 31. Oktober 2019

Ausstellungseröffnung nach dem Gottesdienst am Sonntag, dem 30. Juni um 11.15 Uhr

 

 

Wolfgang Heberts Skulpturen und Graphiken sind unverwechselbar und haben somit einen gewissen Wiedererkennungswert. Seine Graphiken nehmen unverkennbar die Wirkung der Skulpturen auf.

Hebert erhielt im Jahre 2000 den Kunstpreis des Neuen Kunsthauses Ahrenshoop.

Diese Ausstellung ist eine Zusammenarbeit des Kunstvereins Stade mit der Kirchengemeinde St. Cosmae-Nicolai.

Zur "Langen Nacht" am 19. Juli ist die Ausstellung auch am späten Abend zeitgleich mit den Turmführungen in der Kirche zugänglich.

 

Zur Ausstellungseröffnung zeigt Rahel Syring eine Tanzvorführung und der Kreiskantor Prof. Martin Böcker wird an der Orgel zu einem Ausstellungsstück improvisieren.

Die Kirche ist bis Ende Oktober täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr (Mo – Sa) bzw. von 11.30 bis 17.00 Uhr (So) geöffnet.

 

Fotos: Wolfgang Hebert.

 

Zur Ankündigung im Stader Tageblatt vom 26.06.2019 geht es hier.