laufende Ausstellung:

 

Schöne Aussichten

Matthias Oppermann - Ölmalerei

Jürgen Strasser - Fotografie

 

06. September bis 25. Oktober 2020

Die Ausstellung der Künstler in Stade verspricht spannende Dialoge zweier ganz unterschiedlicher Kunstformen und Ästhetiken, denen Haltung und kritischer Blick auf die Entwicklungen der Gegenwart gemein sind.

Link zur Ankündigung im Stader Tageblatt

Die für das Werk des Hamburger Malers Matthias Oppermann prägenden Landschaften sind vor allem die Berge. Seit vielen Jahren in den Alpen unterwegs, beobachtet er die Veränderungen in den schroffen Hochlagen. Sie erfüllen ihn mit Sorge und sind zugleich Sujet seiner aktuellen Arbeiten geworden. Die Fragilität der mächtigen Gebirgslandschaften ist in seinen Werken zu spüren, die in kühlen Farben Felsformationen und ziehende Wolken darstellen. Sein Pinselstrich ist so kräftig wie die vielfach brachiale Natur, die er menschenleer und als unbezwingbar darstellt.
 Dennoch sind die »Schönen Aussichten« des Ausstellungstitels im Bezug auf seine Arbeiten mehrdeutig zu verstehen und verweisen deutlich auf die schon ins Rutschen gekommenen klimatischen Bedingungen.

www.matthiasoppermann.de

 

Tomorrow Shanghai, Jürgen Strasser

Berg, Matthias Oppermann

Jürgen Strasser lebt und arbeitet in Wiesbaden und Worpswede. Seine Stadtlandschaften außereuropäischer Megacities, die in ihrer Maßlosigkeit schockieren, nehmen die unumkehrbaren Veränderungen unserer Zeit in den Fokus. In den Werkreihen „Tomorrow« und »Broken Cities« überblendet er den Glanz dieser Metropolen mit Wuchs und Zerfall, verschwimmen fotografierte Wirklichkeit und alptraumhafte Metamorphose ebenso wie die Grenzen von Fotografie und Malerei. Seine Städte wirken wie überwucherte Stätten der Vergangenheit. Sie stellen auf bestürzende Art und Weise die Frage, ob es ein unbegrenztes Wachstum geben kann. 
Auch im Falle seiner Arbeiten ist die doppelte Bedeutung des Ausstellungstitels gewollt, denn die spektakulären Orte, an denen Strasser fotografieren konnte, bilden zugleich eine düstere Zukunftsvision ab. 


www.juergenstrasser.com



Die allgemeinen Besuchsregeln während der Corona-Pandemie gelten natürlich auch für unser Haus.