Die Ausstellung kann täglich von 11 bis 17 Uhr besucht werden.

Halten Sie einen Mindestabstand von 1,5 m zu den übrigen Personen, ausgenommen sind Mitglieder Ihres Hausstandes. Das Tragen einer medizinischen oder einer FFP2-Maske ist in unseren Räumlichkeiten verpflichtend.

Besuchen Sie unsere laufende Ausstellung:

Korrespondenzen

eine Gemeinschaftsausstellung von Dorota Albers und Ellen Mäder-Gutz

 

5.September  - 31. Oktober 2021 



So wurde die Ausstellung in der Presse angekündigt:  Tageblatt

 

In der Ausstellung überwiegen florale und organische Werke. Das gleiche Sujet, jedoch mit unterschiedlichen Materialien ausgedrückt, ist es, was die Künstlerinnen bewegt und veranlasst dieses Spannungsfeld gemeinsam vorzustellen.

Bei den Besuchen von gegenseitigen früheren Ausstellungen haben sie sich kennengelernt;

und dabei ist die Idee einer Gemeinsamen Ausstellung geboren.

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

weiße Unschuld

Dorota Albers

 

Esche

Ellen

Mäder-Gutz


Die leicht nuanciert farbigen Holzskulpturen von Ellen Mäder-Gutz korrespondieren hervorragend mit den floralen Werken von Dorota Albers.  Hier das kräftig durable Holz mit der duftigen Leichtigkeit der Farbe - dort die transparente Zerbrechlichkeit mit der mineralischen Härte.

Habitat III

Glasierte Porzellan-Elemente

Dorota Albers

Habitat III

Detail

Mehr über Vita und die Viel- seitigkeit der Künstlerinnen

erfahren sie auf den

Websites :

 

 Detail

 Walnuss

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Walnuss

Ellen Mäder-Gutz


Die besondere Aura und Harmonie bekommt die Ausstellung durch ihr Zusammenspiel der zarten und duftigen

Farben der Objekte und der stimmungsvollen Farbigkeit der Bilder.

Viel Freude beim Besuch der Ausstellung.